Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

Das Lächeln der Frauen von Nicolas Barreau

Das Lächeln der Frauen, Nicolas Barreau
Piper, 324 Seiten

Klappentext
Die Restaurantbesitzerin Aurelie hat Liebeskummer: Von einem Tag auf den anderen wurde sie von ihrem Freund verlassen. Unglücklich streift sie durch Paris und stößt in einer Buchhandlung auf einen Roman, der gleich in den ersten Sätzen nicht nur ihr Lokal, sondern auch sie selbst beschreibt. Natürlich möchte Aurelie den Autor kennenlernen, doch der ist leider sehr menschenscheu, erzählt der Lektor des französischen Verlags. Aber Aurelie gibt nicht auf.
Meine Meinung
Zum Glück hatte ich mir bei meiner letzten Rebuy Bestellung direkt einige Bücher von Nicolas Barreau bestellt, so dass ich nach "Paris ist immer eine gute Idee", welches mich ja völlig begeistert hatte, direkt mit dem Autor weitermachen konnte. Nachdem ich die Klappentexte der drei verbleibenden Bücher gelesen hatte, fiel meine Wahl auf "Das Lächeln der Frauen".
Restaurantbesitzerin Aurelie wird von ihrem Freund Knall auf Fall verlassen und …

Paris ist immer eine gute Idee von Nicolas Barreau

Paris ist immer eine gute Idee, Nicolas Barreau
Piper, 365 Seiten

Klappentext
Rosalie ist Besitzerin eines kleinen Postkartenladens in St. Germain. Als der berühmte Kinderbuchautor Max Marchais ausgerechnet sie bittet, sein neues Buch "Der blaue Tiger" zu illustrieren, kann Rosalie ihr Glück kaum fassen. Kurze Zeit später stürmt ein aufgebrachter junger Literaturprofessor aus New York in die Papeterie, der sie beschimpft, die Geschichte gestohlen zu haben. Empört weist Rosalie diesen unglaublichen Vorwurf zurück. Doch dann beginnt sie zu ahnen, dass die Kindergeschichte ein Geheimnis birgt.
Meine Meinung
Jahrelang bin ich um die Bücher von Nicolas Barreau herumgeschlichen, habe aber nie eins gelesen. Und ob es nun einen Nicolas Barreau gibt oder Daniela Thiele vom Thiele Verlag die Bücher selber geschrieben hat und einen französischen Autoren erfunden.......ich bin maximal verliebt in den Schreibstil und habe das Buch regelrecht verschlungen. Wie konnte ich so lange warten? Oder k…

Weihnachtliche Neuzugänge 2017

Da ich Weihnachten nur noch mit meiner Tochter feiere, tausche ich seit einigen Jahren mit ein paar (genauso leseverrückten) Freundinnen Geschenke aus, die dann meist auch buchiger Natur werden 💝💝 Da macht das auspacken unter dem Weihnachtsbaum doch doppelt so viel Freunde, auch wenn die Bücher natürlich allesamt von meiner umfangreichen Wunschliste kommen 😍 Die ist allerdings auch so groß und gut gefüllt, dass ich meistens nicht weiß, was ich dann tatsächlich geschenkt bekomme. So muss es sein.

Ihr seht hier also neben meiner "Ich kauf nichts" Challenge meine Neuzugänge von unter dem Weihnachtsbaum, über die ich mich allesamt seeeeeeeehr gefreut habe.

Kennt Ihr Snöfried aus dem Wiesental von Andreas H. Schmachtl, dem Erfinder von Tilda Apfelkern? Den ersten Teil hatte ich mir 2015 von meinem Gebutstagsgutschein gekauft und wirklich gerne gelesen. Die Figut des Snöfrid, so griesgrämig und eigenbrödlerisch und trotzdem drollig hat mir so gut gefallen, ich musste jetzt einfac…

Die sieben Schwestern von Lucinda Riley

Die sieben Schwestern, Lucinda Riley
Goldmann, 537 Seiten

Klappentext

Maia ist die älteste von sechs Schwestern, die alle von ihrem Vater adoptiert wurden, als sie sehr klein waren. Sie lebt als Einzige noch auf dem herrschaftlichen Anwesen ihres Vaters am Genfer See, denn anders als ihre Schwestern, die es drängte, draußen in der Welt ein ganz neues Leben als Erwachsene zu beginnen, fand die eher schüchterne Maia nicht den Mut, ihre vertraute Umgebung zu verlassen. Doch das ändert sich, als ihr Vater überraschend stirbt und ihr einen Umschlag hinterlässt – und sie plötzlich den Schlüssel zu ihrer bisher unbekannten Vorgeschichte in Händen hält: Sie wurde in Rio de Janeiro in einer alten Villa geboren, deren Adresse noch heute existiert. Maia fasst den Entschluss, nach Rio zu fliegen, und an der Seite von Floriano Quintelas, eines befreundeten Schriftstellers, beginnt sie, das Rätsel ihrer Herkunft zu ergründen. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte in der Vergangenheit ihr…

Abgebrochen: Winterzauber in Manhattan von Mandy Baggot

Winterzauber in Manhattan, Mandy Baggot
Goldmann, 567 Seiten

Klappentext
Die Engländerin Haley und ihre Tochter Angel sitzen im Flieger Richtung New York, um im Big Apple Weihnachten zu feiern. Begeistert stürzen sie sich ins Abenteuer: Kutschfahrten im Central Park, Schlittschuhrunden am Rockefeller Center und Bummel auf der 5th Avenue. Doch die Stadt, die niemals schläft, hat mehr zu bieten - und Angel hat einen Herzenswunsch: ihren Vater kennenzulernen. Während Haley sich auf die Suche nach dem Mann macht, mit dem sie die eine folgenreiche Nacht verbrachte, läuft sie Oliver über den Weg: Milliardär und Weihnachtsmuffel - bis jetzt. Denn dieses Fest könnte auch für ihn zu einem Fest der Liebe werden.
Meine Meinung
Mich hatte Winterzauber in Manhattan sofort angesprochen als ich auf der Suche nach Weihnachtsbüchern für dieses Jahr war. Dieses Jahr wollte ich ab Mitte November nur noch Weihnachtsbücher lesen um so richtig in Stimmung zu kommen. Also hatte ich mir das Buch zu meinem Geburtst…

Lockwood & Co - Das grauenvolle Grab von Jonathan Stroud

Lockwood & Co. - Das grauenvolle Grab, Jonathan Stroud
cbj, 488 Seiten

Klappentext

Mindestens vier Tote sind uns ganz dicht auf den Fersen!
Wir hatten keine andere Wahl - und zudem waren wir mit unseren Kräften völlig am Ende. Meine Freunde und ich stolperten in verzweifelter Hast den Flur entlang, aber wir hörten unsere grausigen Verfolger schon die Treppe hinuntertappen. Gleich würden sie ihre Knochenfinger nach uns recken. Holly und ich schleiften den geschwächten George so schnell wir konnten hinter uns her, Kipps fluchte wüst. Wir taumelten durch den Torbogen ins Zwielicht - und blieben wie angewurzelt stehen.
Der Weg war versperrt.
Die Jagd war zu Ende.
Vor uns lag der Trafalgar Square - und dort wimmelte es nur so von Londons Toten.

Meine Meinung

Ein Jahr hat es gedauert bis endlich die Fortsetzung der Lockwood & Co. Reihe in meinen Händen landen sollte. Und dann soll es plötzlich der letzte Teil sein? 😢
Aber wie heißt es so schön, man soll aufhören wenn es am Schönsten ist und …

Beautiful Liars von Katharine McGee

Beautiful Liars, Katharine McGee
Ravensburger, 508 Seiten

Klappentext

Manhattan, 2118: Im Penthouse des höchsten Gebäudes der Welt feiern die Reichen und Schönen eine rauschende Party. Für fünf von ihnen wird nach dieser Nacht nichts mehr so sein wie zuvor. Die wunderschöne Avery, die intrigante Leda, die verführerische Eris, die verzweifelte Rylin, der ehrgeizige Watt - einer von ihnen wird den Abend nicht überleben.

Meine Meinung

Obwohl ich nicht auf Serien wie Pretty Little Liars und Co. stehe, hat mich dieses Buch sofort angesprochen und so musste ich es mir vom Geburtstagsgutschein sofort holen.
Und ich kann sofort sagen, ich habe es nicht bereut.

Die Dystopie beginnt indem wir die handelnden Charaktere sowie die Systematik des Towers in dem diese leben, nach und nach kennenlernen. Dies mutet zunächst etwas schleppend an, für mich war es jedoch wichtig, mir das höchste Gebäude der Welt (das Penthouse in dem Avery und Altlas mit ihrer Familie leben liegt 2,5 Meilen über der Erde = rd. 4 …

Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast von Barbara Sher

Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast von Barbara Sher
dtv, 285 Seiten

Klappentext
Erfolgsautorin Barbara Sher befasst sich in ihrem neuen Buch mit dem Scanner; einem Menschentypus, für den die Welt ein großer Süßigkeitenladen ist, voller Verheißungen.  Sein Problem ist nur: Zu welcher Süßigkeit soll er zuerst greifen? Doch Barbara Sher hat etliche ebenso ungewöhnliche wie lebenspraktische Ratschläge parat, wie Scanner aus ihrer Not eine Tugend machen können.
Meine Meinung
Das Buch von Barbara Sher wurde mit nach einem Bericht auf meinem anderen Blog empfohlen, wo es darum ging, ob man zu viele Hobbies haben kann. Jahrelang habe ich mich ganz schrecklich gefühlt da ich immer dachte, ich hätte keine Selbstdisziplin. Ich habe angefangen Bücher zu schreiben, schon in ganz jungen Jahren, sie aber nie fertiggestellt oder veröffentlicht. Ich war intensiv Wrestling Fan und habe Meerschweinchen und Chinchillas gezüchtet, mich intensiv mit Nagetieren und Kleinsäugern beschäftig…

Almost a Fairytale - Verwunschen von Mara Lang

Almost a Fairytale - Verwunschen, Mara Lang
Ueberreuter, 394 Seiten

Klappentext

Es war einmal ...
Aeromobile, Sicherheitsdrohnen und »Tischlein Deck Dich«-Fastfoodketten:
Die junge Magische Natalie lebt in einer modernen Märchenwelt, die nach höchstem technischen Standard funktioniert. Und auch wenn es Schlösser, Einhörner, Riesen – und Prinzen – gibt, ist alles Magische festen Regeln unterworfen.
Als Natalie ihr Herz an Prinz Kilian verliert und ihm in einer brenzligen Situation helfen will, benutzt sie verbotenerweise Magie. Damit bringt sie einen Stein ins Rollen, der nicht nur ihr Leben aus den Fugen geraten, sondern auch die Gesellschaft in ihren Grundfesten erschüttern lässt.

Meine Meinung

Kaum hatte ich das Buch gesehen, hatte es mich auch schon in seinen Bann gezogen und schnell war klar, welche Geschichte ich mir u.a. von einem Geburtstagsgutschein kaufen würde.
Und ich habe es nicht bereut. Mit Almost a Fairytale - Verwunschen, erwartet Euch der erste Teil einer Diologie, der Euch …

Neuzugänge November 2017

Ja, ich weiß, seit November gilt die "Ich kauf nichts" - Challange und ich war auch brav. Schwör!
Allerdings habe ich im Oktober, als ich Lucinda Riley für mich entdeckt habe, noch schnell eine Bestellung bei Rebuy fertig gemacht und dort auch einige preiswerte Bücher von Nicholas Bareau gefunden, die ich auch schon immer mal ausprobieren wollte.
Außerdem hatte ich Anfang des Monats Geburtstag und einige Bücher geschenkt bekommen sowie von meinen Kollegen einen Thalia Gutschein, den ich sofort umgesetzt habe :-)
Ich habe also von meinem Geld im November bislang kein Buch gekauft und plane das auch durchzuhalten bis einschließlich Dezember. Im Januar sieht die Welt dann wieder ganz anders aus :-)

Jetzt aber genug geplappert, hier kommen meine Neuzugänge. Bis auf "Das italienische Mädchen", "Der Liebesbrief" und die drei Bände der 7 Schwestern Reihe, habe ich jetzt alle erschienenen Bücher von Lucinda Riley und freue mich, sie zeitnah entdecken zu dürfen.

Die sie…

Lykke - Der dänische Weg zum Glück von Meik Wiking

Lykke - Der dänische Weg zum Glück , Meik Wiking
Lübbe, 285 Seiten

Klappentext

Ein Glücksforscher auf Reisen

In jedem Land der Welt, unabhängig von Wohnort, Religion oder vermögen, gibt es Menschen, die sich als glücklich - dänisch lykkelig - empfinden. Insgesamt drei Prozent der Weltbevölkerung beschreiben sich so, hat Meik Wiking herausgefunden. Was machen sie anders als die anderen? Und was können wir selbst tun, um glücklich zu sein? Meik Wiking stellt die Grundregeln des glücklichen Lebens auf, wissenschaftlich erforscht, weltweit erprobt - und gar nicht so schwer nachzumachen....

Meine Meinung

Nachdem ich den Vorgänger Hygge von Meik Wiking regelrecht verschlungen habe, wollte ich natürlich auch sein neues Buch Lykke gerne lesen.
Danke an den Bastei Lübbe Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Eigentlich bezeichne ich mich zu 97 % der Zeit als einen glücklichen Menschen. Ich habe einen Job der mir wirklich Spaß macht, eine Tochter die ich sehr lieb…

Forbidden von Tabitha Suzuma

Forbidden, Tabitha Suzuma
Oetinger, 446 Seiten


Klappentext


Eine große Liebe – voller Leidenschaft und gegen alle Vernunft Die sechzehnjährige Maya und ihr ein Jahr älterer Bruder Lochan kümmern sich um ihre drei jüngeren Geschwister, während ihre Mutter sich dem Alkohol und ihrem Liebhaber zuwendet. Verzweifelt versuchen die beiden, ihre Familie zu erhalten und kommen sich dabei immer näher. Sie wissen, was der andere denkt und fühlt, geben sich Halt und sind sich gegenseitig Trost. Eines Tages wird mehr aus ihrer Beziehung. Maya und Lochan wissen, dass sie etwas Verbotenes tun, aber ihre Gefühle sind stärker und sie können nicht mehr ohne den anderen sein. Denn: Wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen? Sensibel und eindringlich erzählt Tabitha Suzuma von einer bedingungslosen Liebe über alle Grenzen hinweg. Ein Tabuthema, dass bewegt, fesselt und lange nachklingt.

Meine Meinung

Lange, lange hatte ich überlegt, ob ich Forbidden lesen wollen würde. Ich hatte das Buch bei einigen Bo…

Mein Buchmonat Oktober 2017

Auch in diesem Monat lohnt es sich nicht wirklich, einen eigenen Beitrag über meine Neuzugänge zu schreiben und so packe ich hier mal alles zusammen was ich so gelesen habe, mich bewegt hat und was es an Neuzugängen gab.

Dieser Lesemonat war auf jeden Fall wieder "erfolgreicher" als die letzten Monate, da ich auch 2,5 Wochen Urlaub hatte. Ich war zwar bei dem schönen Wetter sehr viel draussen, konnte aber auch um einiges mehr lesen als in den letzten Monaten. Und jetzt wo es so früh dunkel wird, fängt für mich sowieso die Lesejahreszeit an, ich freue mich schon.
Ganze 5 Bücher habe ich geschafft, wobei Das Fundament der Ewigkeit von Ken Follett aufgrund seiner Seitenanzahl für mindestens 2 Bücher zählt, lese ich doch normalerweise Bücher um die 300-500 Seiten. Da es zu jedem gelesenen Buch auch eine Rezension auf dem Blog gibt, muss ich auf diese nicht näher eingehen.










Mein absolutes Monatshighlight war die Entdeckung von Lucinda Riley! Lange bin ich um ihre Bücher herumgeschlich…

Der Engelsbaum von Lucinda Riley

Der Engelsbaum, Lucinda Riley
Goldmann, 614 Seiten

Klappentext

Viele Jahre sind vergangen, seit Greta Marchmont das Herrenhaus verließ, in dem sie einst eine Heimat gefunden hatte. Nun kehrt sie zurück nach Marchmont Hall in den verschneiten Bergen von Wales. Doch sie hat keinerlei Erinnerung an ihre Vergangenheit, denn seit einem tragischen Unfall leidet sie an Amnesie. Bei einem Spaziergang macht sie aber eine verstörende Entdeckung: Sie stößt auf ein Grab im Wald und die Inschrift verrät ihr, dass hier ein kleiner Junge begraben ist - ihr eigener Sohn! Greta ist entschlossen herauszufinden, was sich in ihrem früheren Leben ereignet hat. Dabei kommt jedoch eine Wahrheit ans Licht, die so schockierend ist, dass Greta allen Mut braucht, um ihr ins Gesicht zu blicken - damit sie schließlich wahren Frieden finden kann.

Meine Meinung

Lange schon möchte ich unbedingt ein Buch von Lucinda Riley lesen, da ich schon so viel gutes über die Autorin gehört habe, auch und besonders von anderen Lesern…